Die barocke Kirche, die nach einem Apostel Jesus´ benannt wurde, ist für ihre erstklassigen Konzerte weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Sie wurde von Herzog Rudolf August von Braunschweig als Hof- und Schlosskirche errichtet und nach ihrer Fertigstellung 1702 der Stadt überlassen. Den Westeingang der evangelischen Kirche ziert daher
das Wappen des Herzogs. Einmalig in der Region ist die zweigeschossige Empore und die von acht Säulen getragenen Verbindung von Kanzel und Altar der St.-Andreas-Kirche. Die Orgel wurde 2002 grundlegend renoviert und in den Urzustand versetzt.

www.konzerte-an-sankt-andreas.de
www.kirche-in-seesen.de