Alte Schreibschule

Die alte Schreibschule ist Zeugnis der frühen Schulgeschichte in Seesen. Das Gebäude wurde um 1670 gegenüber der St.-Vitus-Kirche im ältesten Teil der Stadt errichtet. Vermutlich hat an dieser Stelle schon früher ein Schulgebäude gestanden, das durch einen der vielen Brände vernichtet wurde. Zwei Klassenräume sowie Wohnungen für Lehrer fanden hier bis Mitte des 19. Jahrhunderts Platz. Aufgrund der wachsenden Bevölkerung wurde die Schule bald zu klein, daher wurde an den gegenüberliegenden St.-Vitus-Turm ein Schulgebäude angebaut. Heute zählt die „Alte Schreibschule“ zu den ältesten Gebäuden der Stadt und wird von Vereinen genutzt.